E. S. Schmidt

E. S. Schmidt

E. S. Schmidt wurde 1970 in Frankfurt am Main geboren und erfindet Geschichten seit dem 6. Lebensjahr. Einige davon sind in Zeitschriften und Anthologien vertreten und haben bereits Preise gewonnen. 2016 erschien ihr Roman „Die zweite Finsternis“, 2020 folgte die Fantasy-Trilogie „Die Chroniken der Wälder“ bei dotbooks.


Titel der Autorin

Eine Welt, die den besten Krieger zum König kürt, wird stets eine Welt der Schwerter bleiben. Prinz Siluren der Zauderer soll heiraten. Nur die Ehe mit der Hohepriesterin Lynn garantiert ihm die Krone. Die Eskorte der Braut stellt Silurens Halbbruder, Cordian der Kaltblütige. Doch noch während ihrer Reise fällt die Armee des Nachbarreichs ins Land ein. Die eigensinnige Hohepriesterin ist nicht nur der Schlüssel zum Thron, sie trägt außerdem das Mal der Göttin, dessen Anblick jeden Mann in Liebe entbrennen lässt. Mit seinem heldenhaften Kampf um ihre Sicherheit gewinnt Coridan ihr Herz, doch darf sie ihr persönliches Glück über das des Reiches stellen? Unterdessen bringt der König Siluren in eine abgelegene Burg in Sicherheit, da Kampf und Krieg nie seine Stärken waren. Der ahnt, dass er mit einem Sieg endlich den Respekt des Vaters erringen würde – doch zu welchem Preis?


E. S. Schmidt
Welt der Schwerter II

Eine Welt, die den besten Krieger zum König kürt, wird stets eine Welt der Schwerter bleiben. Prinz Siluren hat sich in einer ersten Schlacht bewährt, und nun nennt das Volk ihn den Findigen. Doch kann und will er wirklich ein König werden, wie sein Vater einer ist? Unterdessen muss Lynn herausfinden, welche Pläne die Erdmutter für sie und ihr Land hat. In vergessenen Schriften und Mythen entdeckt sie eine uralte Wahrheit wieder und ahnt, dass sie überkommene Regeln brechen muss, um die wahre Macht der Göttin zu entfesseln. Doch während beide noch nach ihrem Weg suchen, sammeln sich im Norden schon riesige Heere, um das Schicksal des Reiches und seiner Herrscher zu entscheiden.