Chroniken von Chaos und Ordnung. Irwin MacOsborn. Legende 

J. H. Praßl

Chroniken von Chaos und Ordnung. Irwin MacOsborn. 

Amalea im Jahre 349 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen. Das dunkle Zeitalter kehrt zurück …“

Die Expeditionsflotte, die Al’Jebal über die Grenzen Amaleas geschickt hat, um Verbündete für den Krieg gegen das Chaos zu finden, stößt auf Land. Weit südlich des Großen Abgrundes trifft die vierzigtausend Mann starke Besatzung auf fremdes Leben, mit tödlichen Konsequenzen. Indes hadern die Kommandanten der Flotte mit ihrem jeweiligen Schicksal. Während Siralen als Befehlshaberin der Landstreitkräfte einer harten Prüfung unterzogen wird, geht Chara einmal mehr einen Schritt zu weit.

Band 6

Telos muss sich fragen, wie weit er für seine alte Mitstreiterin gehen kann, ohne seinen Glauben zu verraten. Und der Barde Irwin MacOsborn lernt, dass es auf Dauer unbefriedigend ist, nur in seichten Wassern zu waten.

Einmal mehr erkennen die Helden der Allianz, dass sie im Grunde nichts über die Welt und ihre Ursprünge wissen. Denn das Neuland tief im Süden entpuppt sich als ein Ort, an dem ein dunkles Geheimnis verborgen liegt. Auf ihrem Weg in die Vergangenheit bringen Chara, Siralen, Kerrim, Darcean und Irwin ans Licht, dass selbst die Magie ihre eigene düstere Vorgeschichte hat. Einzig Al’Jebal scheint klar zu sein, dass das verborgene Wissen das Spiel der Mächte entscheiden wird. Und das Chaos kocht wie eh und je sein eigenes Süppchen.

Englische Broschur, 700 Seiten
ISBN 978-3-948695-70-5
Preis Buch € 22,00 [D]

eBook epub
ISBN 978-3-948695-71-2
Preis eBook € 8,99 [D]

Buch bestellen
E-Book bestellen

Leseprobe
Cover-Download für Presse und Blogger*innen: Verwendung Print/Online


Die Autoren

Hinter dem Namen J.H. Praßl verbirgt sich das österreichische Autoren-Duo Judith und Heinz Praßl. Mit den Chroniken von Chaos und Ordnung veröffentlichen die beiden Autoren ein auf acht Bände angelegtes Fantasy-Epos Made in Austria.

Vor über 30 Jahren hatte Heinz Praßl (1970), Umweltsystemwissenschaftler und Mitbegründer eines Mittelaltervereins, die Idee zum Finale einer Geschichte, die zwar in einer High-Fantasy-Welt spielt, aber die zentralen Themen des Mensch-Seins ins Zentrum stellt. In den darauffolgenden Jahrzehnten entwickelte er den gesamten Plot der Chroniken von Chaos und Ordnung und erweckte diesen im Zuge eines Pen&Paper-Rollenspiels zum Leben.

2001 stieg die diplomierte Philosophin und Autorin Judith Praßl (1979) in die Rollenspielrunde ein, woraufhin das Autoren-Duo 2006 mit der gemeinsamen Arbeit an der Umsetzung der Fantasy-Reihe begann – er als Erfinder und Konstrukteur der Geschichte und Welt, sie als Schriftstellerin.

Drei Jahre später heirateten sie. Heute leben sie getrennt, arbeiten aber weiterhin gemeinsam an der Fortschreibung der „Chroniken von Chaos und Ordnung“, während das vor vielen Jahren begonnene Spiel zur Geschichte in die finale Runde geht. Das Finale selbst kennt nur Heinz Praßl. Es wurde nirgendwo aufgeschrieben und er hat es nie jemandem erzählt – nicht einmal seiner Co-Autorin und einstigen Ehefrau.

Alles zur Welt Amalea: www.chaosundordnung.com